Kredit

Der Kredit gehört mittlerweile ganz selbstverständlich zu unserem täglichen Leben. Fast jeder nutzt in irgendeiner Form einen Kredit, oft ohne sich darüber bewusst zu sein. Bereits das kurzfristige Überziehen  des Girokontos wird ein Kredit genutzt, der sogenannte Dispositionskredit. Zum Erfüllen größerer oder kleinerer Wünsche ist ein Ratenkredit empfehlenswert und zum Autokauf ist ein Autokredit meist die günstigste Wahl. Es gibt für viele Bereiche und Konsumgüter den passenden Kredit. Wer eine Immobilie erwerben möchte, ist mit einem vergleichsweise günstigen Immobilienkredit am besten beraten.

Gerade auch für Existenzgründer, Selbstständige und Freiberufler ist ein Kredit in der Startphase eines beruflichen Neuanfangs unabdingbar. Durch einen Kredit kann man sich finanziellen Spielraum verschaffen und damit kleinere und größere Investitionen tätigen. Firmen und Unternehmen könnten ohne Kredite gar nicht rentabel arbeiten. Durch einen Firmenkredit können kurzfristige Engpässe überwunden werden, Material eingekauft und Aufträge in Vorleistungen übernommen werden. Für die Vergabe eines Kredits sind verschiedene Voraussetzungen erforderlich, die je nach Art des gewünschten Kredits variieren.

Der bekannteste Kredit ist der Dispositionskredit, auch als Überziehungskredit bekannt, der beim Girokonto genutzt werden kann. Die Bank räumt den meisten Kunden einen gewissen Überziehungsrahmen ein, der je nach Höhe des eingehenden Gehalts berechnet wird. Meist bekommt man die doppelte Summe des monatlichen Geldeingangs als Dispositionskredit eingeräumt. Dieser Kredit gehört zu den komfortabelsten und bequemsten, ist jedoch sehr teuer. Für die Überziehung eines Girokontos können bis zu 16% und mehr an Zinsen fällig werden. Bei jedem Kreditinstitut sind die Überziehungszinsen unterschiedlich, weshalb man da genau vergleichen sollte.

Deutlich günstiger als der Dispositionskredit ist der Ratenkredit. Wer eine größere Anschaffung plant, sollte keinesfalls über einen längeren Zeitraum das Girokonto überziehen, sondern stattdessen mit der Bank über einen Ratenkredit sprechen. Bis zu 5.000 Euro bekommt man in der Regel sehr schnell und günstig als Ratenkredit ausbezahlt. Es gibt auch im Internet verschiedenen Ratenkredit Rechner, mit denen man das derzeit günstigste Kredit Angebot herausfinden kann. Ein Ratenkredit kann je nach Wunsch über mehrere Monate oder Jahre zurück gezahlt werden. Je länger die Kreditlaufzeit ist, umso geringer werden die monatlichen Raten. Umgekehrt steigen die Kosten bei einer längeren Laufzeit durch die anfallenden Zinsen.

Beim Autokredit handelt es sich ebenfalls um einen Ratenkredit, der jedoch speziell von Autobanken angeboten wird. Durch die Kooperation mit den Autohäusern beim Neuwagenkauf, werden die Autokredite teils deutlich günstiger angeboten, als ein regulärer Ratenkredit. Dadurch sollten vor allen Neuwagenkäufer gelockt werden, sich für eine bestimmte Automarke zu entscheiden. Teilweise gibt es auch Aktionen, bei denen für einige Monate oder Jahre der Autokredit sogar komplett zinsfrei ist. In der Regel stellt man sich beim Neuwagenkauf mit einem Autokredit günstiger, wenn man diesen über die angeschlossene Autobank in Anspruch nimmt.

Der Immobilienkredit ist zum Erwerb von Grundstücken, Häusern und Wohnungen unverzichtbar. Dieser ist im Vergleich am günstigsten und für einen oftmals sehr langen Zeitraum ausgelegt. Ein Immobilienkredit wird meist durch eine Grundschuld abgesichert. Dadurch erhält die Bank ein Pfandrecht auf die Immobilie und hat somit eine entsprechend hohe Sicherheit. Die Laufzeit beim Immobilienkredit beträgt nicht selten 15 Jahre, 20 Jahre und mehr. Da über einen solchen langen Zeitraum viele unvorhersehbare Dinge eintreten können, sollte man zusätzlich auch eine Kreditausfallversicherung abschließen, die den Kredit ganz oder teilweise absichert.